der Anfang | das Objekt | die Aktion | die Zukunft | Kontakt

der erste Pate ist gewonnen

geschrieben in Patenschaften von g.stemme und c.hardt Mittwoch April 25, 2007

Bodo Berheide möchte uns durch eines seiner Kunstwerke unterstützen. In einem längeren Gespräch hat er sich zusätzlich bereiterklärt, im Rahmen seiner Ausstellungen auch einen der Wachsbarren präsentieren zu wollen, um damit seine Projektvebundenheit zu signalisieren. Im Sinne unserer Sache hat diese erste Patenschaft symbolischen Charakter. Die Absichten des Wachsblocks finden hier eine ideale Umsetzung.

erste Bewegungen

geschrieben in Förderer von g.stemme und c.hardt Mittwoch April 25, 2007

Nach intensiven Gesprächen sind bereits die ersten Menschen für die Sache des Wachsblocks gewonnen.  Unsere Absicht, Teil der documenta12 zu werden, findet Unterstützung und Zuspruch. Wir sind auf dem Wege, Kontakte zu den Schaltstellen in Kassel zu knüpfen. Zum Beispiel hat Ulrike Rosenbach, die selbst auf documenta6 und documenta8 vertreten war, wertvolle Anregungen gegeben, wie die offizielle Organisation anzusprechen sei. Auch Klaus Tesching hat dem Projekt viel Aufmerksamkeit gewidmet. Gemeinsam wurde die Präsentation des Wachsblocks vor Ort reflektiert. Aus den Gesprächen resultierte auch eine stärkere Konturierung des Projekts, die auch in den Texten der Seite ihren Niederschlag fand. Nicht unerwähnt darf an dieser Stelle auch Claudia Huss bleiben, die durch ihre Bereitschaft (station 15), dem Wachsblock über die gesamten 100 Tage einen Ausgangspunkt zu bieten, dem Projekt einen sicheren Stand in Kassel verschafft hat. Weitere Förderer werden sich an dieser Stelle bald selbst zu Worte melden und ihre Beweggründe zur Teilnahme kommunizieren.

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k