der Anfang | das Objekt | die Aktion | die Zukunft | Kontakt

Stanley Kubrick Filmreihe

geschrieben in die 100 Tage in Kassel, aktuell von Verlaufsbericht Freitag Juni 22, 2007

Prof. Dr. Ralf Zwiebel hat im Filmladen in Kassel eine Stanley Kubrick Filmreihe initiiert. Im Anschluß an die gezeigten Filme (bisher ‘Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben’ und ‘2001: Odyssee im Weltraum’) werden die gezeigten Filmkunstwerke ins Gespäch gebracht und die Leitlinien des genialen Filmemachers durch gemeinsames Zusammentragen der erlebten Eindrücke ins Bewußtsein gehoben. Sehr zu empfehlen!

Die Diskussionsrunde ist gestern bei der Besprechung von 2001 auch auf Bezüge zur Arbeit des Wachsblockes gestossen:

Der im Film vorkommende quaderförmige Monolith symbolisiert mit seinem rechten Winkel die Denkfähigkeit der Menschheit, die zu Werkzeugen, kriegerischen Konflikten und Hochtechnologie geführt hat. Der Wachsblock findet in dieser Symbolik einen Anknüpfungspunkt. Darüber hinaus bringt er die Materialqualität des Bienenwachses in diesen Kontext ein. Das Wachs kann für die Wärme im Staatsgefüge als Repräsentant gelten. Im Bienenstaat herrscht eine Temperatur von 37°C - unsere Körpertemparatur.

Nächsten Donnerstag wird ‘Uhrwerk Orange’ gezeigt.

Deutschlandfunk: Länderzeitsendung

geschrieben in die 100 Tage in Kassel, aktuell von Verlaufsbericht Freitag Juni 22, 2007

Wie angekündet nahm Christian Hardt als geladener Gast an der documenta Sondersendung des Dlf zusammen mit OB Bertram Hilgen, Roger M. Bürgel, einigen “MacherInnen” der documenta Organisation und des documenta Beirates teil. Die 90-minütige Sendung war mit weiteren Interviewgästen wie einer siebten Klasse und Besuchern der Ausstellung sehr informativ und unterhaltsam. Auch wurden kritische Themen behandelt. Der Moderator ist ganz speziell auf Christian Hardt mit dem Wachsblock eingegangen und konnte feststellen, wie die Präsenz des Würfels die anwesenden Schüler aufgeschlossen hat und sie fassen, sehen, riechen und erfahren wollten. Sogar den Radiohörern konnte ein besonderer Eindruck vermittelt werden. Man kann diesen Beitrag als podcast nachhören. Das Interview mit dem Wachsblock findet man zwischen Minute 24 und 30.

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k